Solidarmodell Anti-Graffiti

Solidarmodell Anti-Graffiti

Unter der Federführung des Vereins „Sicheres Freiburg e.V.“ (Schirmherrschaft Sozialbürgermeister von Kirchbach) beteiligte sich der Lokalverein Innenstadt an dem Solidarmodell Anti-Graffiti der Stadt Freiburg zur kostenlosen Entfernung von Sachbeschädigungen wie Schmierereien, Tags und illegalen Graffiti. Die Aktion fand im Innenstadtgebiet „Im Grün“ ab Mitte Mai 2017 statt. Neben Polizei und Justiz waren ehrenamtlich acht Malerfirmen, die Malerinnung, die Malerklasse der Berufsschule, die Fa. Farbtex, die Freiburger Gesellschaft für Qualifizierung und Beschäftigung (fqb) sowie Mitglieder des Lokalvereins tätig. Es wurden 35 Häuser gereinigt, fast drei Straßenzüge erstrahlten nach der Aktion in ihrer seit Jahren nicht mehr gesehenen urbanen Schönheit! Leider folgten auf die Aktion neue Schmierereien, die in der dreimonatigen Garantiezeit allerdings immer wieder beseitigt wurden.

Die Anti-Graffiti – Aktion im „Im Grün“ wurde von den Anwohnern sehr begrüßt. Sie hat aber auch die Grenzen des ehrenamtlichen Engagements und der präventiven Arbeit gezeigt. Der LVI hat wiederholt ein stärkeres Engagement der Stadt bei der Beseitigung illegaler Graffiti gefordert. Nun begrüßt er die städtische Initiative, mit dem im Oktober 2017 verabschiedeten Maßnahmenpaket „Bekämpfung illegaler Graffiti“ das Stadtbild in Freiburg entscheidend zu verbessern.

Graffiti Projekt Antrag auf Kostenübernahme

Graffiti Projekt Merkblatt